Login | | Register

  Home     Support  
Sunday, October 17, 2021
 

Table of Contents

Die Protokoll-Datei
Die Prozedur sp_cycle_errorlog
Der Error Log Manager

Verwalten der SQL Server Protokoll-Datei

Die Protokoll-Datei

Die Protokoll-Datei wird standardmäßig im Verzeichnis LOG im Programmverzeichnis der SQL Server Instanz verwaltet. Über den Startparameter -l kann aber auch ein alternativer Pfad verwendet werden. Es handelt sich um eine Textdatei die mit jedem Texteditor geöffnet werden kann.

Der SQL Server verwaltet max. 7 Protokoll-Dateien:

  • Die aktuelleProtokoll-Datei besitzt keine Dateiendung und heißt einfach ERRORLOG.
  • Es können bis zu 6 archivierte Protokoll-Dateien existieren. Hierbei ist die Datei mit der
    Endung 6 die älteste und die mit der Endung 1 die jüngste Archivdatei.

Bei einem Neustart der SQL Server Instanz wird eine neue Protokoll-Datei angelegt. Die bisherige aktuelle Protokoll-Datei wird dann zur Archiv-Datei 1 usw. Die Archiv-Datei 6 wird gelöscht.

Die aktuelle Protokoll-Datei wird kontinuierlich beschrieben. Es wird erst mit dem nächsten Neustart der Instanz eine neue Datei angelegt. Dies kann zu sehr großen Protokoll-Dateien führen. Es gibt keinen Automatismus der bei einer definierten Größe eine neue Protokoll-Datei anlegt. Der Wechsel der Protokoll-Datei kann jedoch vom Administrator mittels der Systemprozedur sp_cycle_errorlog erzwungen werden.

 1 | 2 | 3 | Next Page

(c) Thomas Trefz